Schmuck
Piercing-Info

Wer sich piercen lassen möchte, sollte folgendes beachten:

  • Bestehende Tetanusimpfung
  • Gültiger Personalausweis oder Führerschein
  • Es sollte keine Reise innerhalb der nächsten 3 Wochen geplant sein
  • Nüchtern zum Zeitpunkt des Eingriffs (nicht beeinflusst von Rauschmitteln, Medikamenten, Alhokol, Drogen etc. )

Bei 14 - 16 Jährigen:

  • Gültiger Schüler- oder Kinderausweis
  • Nach §224 und §228 StGB ist bei Jugendlichen zwischen 14 und 16 die Anwesenheit mindestens einer erziehungsberechtigten Person erforderlich, sowie das schriftliche Einverständniss der zweiten erziehungsberechtigten Person, falls diese nicht beim Termin anwesend ist!
  • Nicht als erziehungsberechtigte Person gelten: Bruder, Schwester, Onkel, Tante oder andere Personen aus der nahen Verwandschaft

Bei 16 - 18 - Jährigen:

  • Gültiger Personalausweis
  • Ein Elternteil (das sich ebenfals ausweisen kann) muss dabei sein
  • Wenn Nachnamen nicht übereinstimmen bzw. die Wohnorte unterschiedlich sind, müssen Dokumente (z.B. Erziehungsrecht, Scheidungsurkunden) mitgebracht werden, mit denen nachzuweisen ist, dass es sich um den Erziehungsberechtigten handelt!

Schwangerschaft:

  • Frauen, die schwanger sind (oder eine Schwangerzeit planen) piercen wir nicht, da wir dem ungeborenen Kind Schaden zufügen könnten.

Erkrankungen:

  • Bei einer akuten Erkrankung raten wir Euch das Piercing zu einem späteren Zeitpunkt machen zu lassen, da der Körper sich dann erst mit einer Piercingwunde auseinandersetzten kann.